Sonntag, 5. November 2017

Die Frauen von Salem

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung

Hallo Ihr Lieben

Heute habae ich ein ganz besonderes Buch für Euch, wer sich für Hexen interessiert und auch für die damaligen Hexenprozesse, sollte hier zugreifen.
Ein spannendes und interessantes Buch.







Die Frauen von Salem – Brunonia Barry

Vom btb Verlag

ISBN: 978-3-442-71436-0

Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 8,99 €

Seiten: 608

Inhalt:

Salem, Neuengland: drei tote Frauen, ein kleines Mädchen als Augenzeugin und eine bekannte Historikerin unter Mordverdacht – ein Fall, der nie ganz gelöst werden konnte. Auf den Tag genau fünfundzwanzig Jahre nach dieser unheilvollen Nacht, an Halloween 2014, wird wieder ein Mord verübt. Erneut wird Rose Whelan verdächtigt, der man damals jedoch nichts nachweisen konnte. John Rafferty, Polizeichef in Salem, untersucht den aktuellen Fall und rollt im Zuge der Ermittlungen auch diesen berühmtesten Cold Case der Stadt wieder auf. Callie Cahill, das Mädchen, das damals verschont wurde und später Salem verließ, erfährt aus dem Fernsehen von dem Mord – und kommt zurück in ihre Heimatstadt, denn sie muss beweisen, dass Rose nicht die Täterin sein kann. Rose, die Frau, bei der sie aufwuchs, die ihr einst so nahe stand. Sie kann es einfach nicht gewesen sein – weder damals noch heute. Oder etwa doch?

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es ist schlicht, aber ansprechend. Die Farben finde ich gutgewählt.

Zur Geschichte:

Erst einmal vorweg, finde ich die Geschichten um Salem immer interessant.

Wer hier aber jetzt einen klassischen Krimi erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Es ist kein Krimi im üblichen Sinne, hier geht es eher um mystisches und übersinnliches.

Was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Die Protagonisten sind gut gewählt und auch sehr schön dargestellt, Callie leidet noch sehr unter dem Tod ihrer Mutter von vor 25 Jahren und man nimmt ihr das auch total ab.

Hier werden wahre Begebenheiten mit reiner Fiktion vermischt, was wie ich finde sehr gut gelungen ist.

Der Schreibstil ist flüssig und spannend, ich musste einfach weiterlesen, wollte ich doch wissen wie es weitergeht.

Die Geschichte ist glaubwürdig erzählt, gut recherchiert, was mich allerdings störte waren die mitunter sehr langen Kapitel.

Ich gebe 4 von 5 Sternen, weil mich die Kapitellänge mitunter wirklich störte.



Eure Emma



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen