Samstag, 11. November 2017

Das Turnier - Matthew Reilly aus dem Hause Festa

**************WERBUNG**************
Alle enthaltenen Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung

Hallo Ihr Lieben

Ich dürfte für den Festa Verlag rezensieren. An dieser Stelle auch nochmal ein Dankeschön an den Festa Verlag. Dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen.
Matthew Reilly zählt hiermit offiziell zu einen meiner Lieblingsautoren



Das Turnier – Matthew Reilly

Vom Festa Verlag
Kategorie Festa Action

Taschenbuch: 13,99 €
eBook: 4,99 €

ISBN: 978-3-86552-564-2

Seiten: 416

Klappentext:

Im Jahr 1546 ruft Sultan Süleyman der Prächtige alle Könige Europas auf, an einem nie dagewesenen Wettstreit teilzunehmen: In einem großen Turnier soll der beste Schachspieler der Welt gefunden werden …
Unter den Tausenden Reisenden, die in Konstantinopel eintreffen, reihen sich auch der Gelehrte Roger Ascham und seine Schülerin Elisabeth ein, Tochter von Heinrich VIII.
Bald überschlagen sich die Ereignisse: Schon vor Beginn des Turniers wird ein christlicher Kardinal ermordet und grässlich verstümmelt. Es folgen weitere barbarische Todesfälle.
Elisabeth und Ascham erkennen bald, dass sie selbst die eigentlichen Figuren in einem verderbten Spiel sind, in dem es ums nackte Überleben geht ...
Ein historischer Action-Thriller, der an Der Name der Rose und die Abenteuer von Sherlock Holmes erinnert.
Mein Fazit:

Zum Cover:

Ich persönlich finde, dass es wirklich gut zur Geschichte passt und die Farben sind auch gut gewählt. Nicht zu überladen, schöne warme Töne.

Zur Geschichte:

Zuerst einmal muss ich dazu sagen, dass ich hohe Ansprüche an dieses Buch hatte. Ich habe vor gar nicht allzu langer zeit „ Der große Zoo von China“ von Matthew Reilly gelesen und es war sehr gut, dementsprechend bin ich auch an „Das Turnier“ mit hohen Erwartungen ran gegangen.

Aber wie ich es schon fast erwartete wurden meine Ansprüche nicht enttäuscht. Vorweg schon mal , es ist ein sehr gutes Buch.

Ich war ab der ersten Seite gefesselt an das Buch, es ist so spannend geschrieben, dass ich gar nicht aufhören konnte zu lesen.

Der Schreibstil ist flüssig, so dass man gar nicht merkt wie schnell man sich durch das Buch liest.
Es sind ein paar schöne Illustrationen in dem Buch was ich persönlich sehr schön fand bzw. finde.

Einige Berühmtheiten kommen auch in dem Buch vor, was ich als sehr gut recherchiert empfand.

Die Schachfiguren werden sehr schön erklärt, für diejenigen unter uns die davon keine Ahnung haben, danach wisst Ihr welche Figur, welche Aufgabe hat. Einfach sehr schön geschrieben.

Auch wird uns Konstantinopel näher gebracht sowie die damalige Geschichte. Ich fand es einfach nur total spannend. Was damals alles so intern der Königshäuser abging, will man gar nicht wissen, aber auch das wird hier sehr schön beschrieben.

Dazu haben die Kapitel alle eine angenehme Länge, wer von mir schon Rezensionen gelesen hat, weiß ich bin ein Freund kurzer Kapitel.

Ich kann nur sagen, Matthew Reilly reiht sich hiermit in die Reihe meiner Lieblingsautoren ein.

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Festa Verlag für dieses schöne und vor allem spannende Buch, danke dass ich es rezensieren dürfte.

Ganz klar gibt es hier 5 von 5 Sternen, selbst wer kein Interesse an Schach hat, wird hier spannend unterhalten




Eure Emma





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen