Sonntag, 8. Oktober 2017

Seelenkinder

Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension für Euch von einem Buch, was nicht für schwache Nerven ist.
Da es hier um Gewalt gegen Kinder geht, aber ihr wisst das ist in den Büchern alles nur Fiktion auch wenn wir wissen die Realität ist leider mitunter grausam.




Seelenkinder – Sarah Hilary

Band 2 der Marnie Rome Reihe

Vom btb Verlag

ISBN: 978-3-442-74808-2

Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 8,99 €

Seiten: 479

Inhalt:

Ein grauenvoller Fund: Im Garten seines Hauses in einer Londoner Neubausiedlung entdeckt Familienvater Terry Doyle einen alten Bunker – und darin, dreieinhalb Meter tief in der Dunkelheit, zwei Kinderleichen. Für das Team um Detective Marnie Rome türmen sich die Fragen auf: Wer waren die Kinder? Warum wurden sie nie als vermisst gemeldet? Welche Rolle spielt Clancy, der verhaltensauffällige Ziehsohn von Terry? Die Begegnung mit Clancy ist für Marnie wie eine Falltür in die Vergangenheit – er erinnert sie an ihren Adoptivbruder Stephen, den Mörder ihrer Eltern. Und als Clancy plötzlich mit Terrys leiblichen Kindern verschwunden ist, ahnt Marnie: Jetzt zählt jede Sekunde.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es ist ein recht düsteres Cover, was von den Farben aber ein wenig aufgefrischt wird.
Zur Geschichte:

Was empfindet man wenn man Kinderleichen findet und sie dann auch noch einige Jahre dort versteckt lagen?

Kann man den Täter überhaupt noch entlarven?

Detective Rome versucht das Verbrechen aufzuklären, allerdings benötigt sie dafür Anhaltspunkte. Die sind an einem fünf Jahre alten Tatort nicht leicht zu finden.

Der Schreibstil ist flüssig und spannend und es lässt sich wirklich gut lesen. Das Thema ist natürlich  schwierig, da es um Gewalt gegen Kinder geht und das kann nicht jeder lesen.

Ich kam gut in die Geschichte rein und hatte sie auch schnell durch. Mir hat sie gut gefallen, die Spannung wurde kontinuierlich gehalten.

Man blickt in die seelischen Abgründe des Menschen, keiner weiß welche Leichen sein Nachbar im Keller hat.

Wie gesagt, das Buch ist nichts für schwache Nerven ansonsten kann ich diese Geschichte nur empfehlen. Ein Thriller wie er sein muss

Wer zuerst Band 1 lesen möchte, was aber überhaupt nicht nötig ist, der Titel lautet „ Herzenskalt „
Ich danke dem btb Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

Ich gebe 4 von 5 Sternen




Eure Emma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen