Mittwoch, 4. Oktober 2017

In der Tiefe

Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension für Euch von Elizabeth Heathcote ihrem Debütroman. Ich fand ihn ganz nett, aber lest selbst



In der Tiefe – Elizabeth Heathcote

Vom Diana Verlag

Taschenbuch: 14,99 €
eBook: 11,99 €

ISBN: 978-3-453-29202-4

Seiten: 384

Klappentext:

Ihr Name war Zena. Tom macht kein Geheimnis aus seiner großen Liebe zu dieser Frau und hat Carmen alles erzählt. Wie er sich Hals über Kopf in Zena verliebte, wie er mit ihr das Ferienhaus am Strand kaufte. Und wie sie eines Nachmittags im Meer schwimmen ging und nie mehr zurückkehrte. Doch Zena ist Toms Vergangenheit, Carmen seine Zukunft. Davon ist Carmen überzeugt. Bis sie erfährt, dass er ihr ein entscheidendes Detail verschwiegen hat: Die Polizei hielt Zenas Tod für einen Mord – und verdächtigte Tom. Ist ihr Mann ein Mörder?

Mein Fazit:

Die Rezension fällt diesmal etwas kürzer aus, weil ich mir bei diesem Buch nicht so sicher bin wie ich es finden soll.

Zum Cover:

Es ist sehr schlicht gehalten, was dem Buch aber keinen negativen Effekt bringt. Die Farben passen gut zusammen.

Zur Geschichte:

Wenn du denkst, du weißt alles von deinem Mann und es ist dann doch nicht so, dies passiert Carmen. Dunkle Geheimnisse eines Ehemannes.

Ich bin von Carmen sehr angetan gewesen, wobei ich mit ihrem Mann Tom doch eher meine Probleme hatte. Carmen erzählt die Geschichte ihres Mannes und man mag ihn eigentlich nicht wirklich.

Die Geschichte ist flüssig geschrieben, es liest sich schnell, wobei ich mir persönlich ein wenig mehr darunter vorgestellt habe. Spannung wird langsam aufgebaut, für mich leider zu langsam.
Also Psychothriller war das für mich nicht, eher ein Krimi, liegt vielleicht aber auch daran das ich sehr viel aus dem Festa Verlag lese.

Aber es ist eine nette Geschichte für zwischendurch.

Ich gebe 3 von 5 Sternen, weil mir der Spannungsbogen fehlte




Eure Emma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen