Dienstag, 3. Oktober 2017

Das Erbe der Macht - Band 1

Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension für Euch von einer Geschichte mit der ich viel zu lange gewartet habe um sie zu lesen, denn sie ist richtig schön.
Aber lest selbst.




Das Erbe der Macht -  Aurafeuer

Band 1

Vom Greenlight Press Verlag

Gebundene Ausgabe :
Als gebundene Ausgabe gibt es Das Erbe der Macht: Schattenchronik, das sind Band 1 bis 3 in einem Buch. Der Preis liegt bei 19,99 €

eBook: 0,99 €

Seiten: 139

Klappentext:

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es ist toll und passt perfekt zur Geschichte. Auch der Titel ist eins mit dem Cover. Die Farben sind sehr harmonisch aufeinander abgestimmt.

Zur Geschichte:

Erst einmal muss ich sagen, dass ich nicht weiß warum ich solange gewartet habe diese Geschichte anzufangen, denn sie ist toll.

Allein schon das wir es hier mit Größen wie Johanna von Orleans oder Leonardo Da Vinci zu tun haben, macht die Geschichte so besonders.

Ich war ab der ersten Zeile gefangen im Bann von Andreas Suchanek, die bildliche Darstellung ist total gelungen. Ich fühlte mich direkt dabei, bei den Licht- und Schattenkämpfern.

Es gibt kurze Kapitel, was ich sehr gut finde, so kann man auch mal ein Kapitel zwischendurch lesen. Es ist von Anfang bis Ende Spannung drin und keine langatmigen Passagen.

Der Schreibstil ist total flüssig und es ist einfach zu lesen.

Andreas Suchanek hat mich in eine andere Welt entführt, wo ich gern länger verweile. Ich beginne gleich den zweiten Teil (Das Erbe der Macht – Band 2 – Essenzstab) und ich denke er wird auch so toll.

Ich gebe 5 von 5 Sternen, da ich durchweg in eine andere Welt abgetaucht bin.

Zum Schluss danke ich noch Andreas Suchanek für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars



Eure Emma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen