Freitag, 29. September 2017

Scherben der Dunkelheit

Hallo Ihr Lieben 

Heute habe ich eine Rezension für Euch von einem wunderschönen Buch. Ich kann es nur jedem empfehlen der etwas für Magie und den Zirkus übrig hat.



Scherben der Dunkelheit – Gesa Schwartz

Vom cbt Verlag

Gebundene Ausgabe: 19,99 €
eBook: 13,99 €

ISBN: 978-3570164853

Ab 14 Jahren

Seiten: 592

Klappentext:

Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...

Mein Fazit:

Zum Cover:

Ein wundervolles Cover hat der cbt Verlag gezaubert. Es ist recht dunkel gehalten, aber das passt sehr gut zur Geschichte. Der silberne Schriftzug des Titels passt einfach perfekt dazu.
Er lässt sich beim Lesen auch problemlos abnehmen so dass man ihn nicht versehentlich einreißt.

Zur Geschichte:

Ich war sofort in diese Geschichte verliebt, sie ist spannend, traurig und mystisch zugleich.
Ich erlebte Anouk in vielen Situationen und fragte mich, ob sie, diese  wohl meistert. Aber das liest bitte selbst. Sie lernt Freund und Feind kennen und manchmal weiß man nicht wer ihr wohlgesinnt oder feindlich gesinnt ist.

Der Schreibstil ist flüssig und spannend bis zur letzten Seite. Gesa Schwartz hat es geschafft mich in die Welt des Zirkus und deren Artisten zu entführen.

Es ist also so schön bildlich dargestellt das es mir nicht schwer fiel in diese Welt einzutauchen und mich dort wohl zu fühlen.

Dieses Buch ist ab 14 Jahren, aber es ist auch etwas für Erwachsene die etwas für Magie übrig haben.
Ich danke dem cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

Ich gebe 5 von 5 Sternen, einfach weil die Geschichte so schön ist und auch ans Herz geht




Eure Emma

Donnerstag, 28. September 2017

Schattenengel Band 2

Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich gleich noch eine Rezension für Euch, diese Geschichte ist so schön und spannend. Ich kann sie Euch nur empfehlen.








Schattenengel – Himmel

Band 2

Vom Eisermann Verlag

Taschenbuch: 12,90 €
eBook: 3,99 €

Seiten: 444

ISBN: 978-3961730254

Klappentext:

»Alles okay«, wehrte Lizzie ihn heiser ab und wischte sich mit dem Handrücken das Blut von den Lippen.

»Du stirbst«, sagte er leise. Nichts daran war okay.

Nachdem Lizzie beim Einsturz des Engelsgerichtes nur knapp mit dem Leben davongekommen ist, sucht sie nun verzweifelt einen Weg zurück nach Hause. Zur Seite steht ihr dabei der Erzengel Michael, aber dessen Loyalität galt bis vor Kurzem noch seinem Vater Azrael. Inmitten der Angst um das Schicksal der Welt und ihre eigene Zukunft weiß Lizzie nicht, ob sie ihm trauen kann. Schließlich ist nicht nur Azrael auf der Jagd nach ihr …

Während zur selben Zeit auf der Erde der Engelsrat einberufen wird, hat auch Sam einen Weg in den Himmel gefunden. Vor den Augen der Engel verborgen ist er bereit, alles für Lizzies Rettung zu tun. Doch bald muss er feststellen, dass der einzig wahre Feind die Zeit ist. Denn bald wird der Engel in Lizzies Inneren ihre Seele vollends kontrollieren – und das bedeutet ihren Tod.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Wie auch schon bei Band 1, ist es ein wunderschönes Cover. Denkt man bei Band 1, es könnte Sam auf dem Cover sein, so denkt man hier es wäre Lizzie. Perkekt Farbabstimmung rundet das Cover ab.
Für mich total gelungen.

Zur Geschichte:

Band 2 beginnt sofort dort wo Band 1 endete, was ich sehr schön finde, so muss man keine Einleitung lesen. Ich war sofort wieder im Geschehen drin. Die Geschichte nimmt noch mal an Spannung zu, wobei Band 1 schon total spannend war.

Einige Protagonisten ändern ihre Meinung, bei welchen man es nicht dachte. Lizzie und Sam sind und bleiben meine Lieblinge bei der Geschichte, aber auch viele spannende Wendungen geschehen.
Man wird weiter aufgeklärt über die Familie der Erzengel, was Sara Brandt sehr gut gelungen ist.
Der Schreibstil ist auch hier flüssig und spannend und man kann das Buch nicht bei Seite legen, denn man will unbedingt wissen wie es weiter geht.

Lizzie sowie auch Sam müssen einige Herausforderungen bestehen, jeder auf seine Art.
Die Geschichte ist nicht zwingend für Jugendliche sondern auch für Erwachsene.

Jeder der Fantasy mag sollte hier unbedingt zugreifen.

Ich gebe 5 von 5 Sternen, da ich durchweg unterhalten wurde.

Ich danke dem Eisermann Verlag für dieses Rezensionsexemplar und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit









Eure Emma

Felix A. Münter

Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich wieder eine Rezension für Euch von einem Buch was heute erschienen ist.





Troubleshooter: Das Aufgebot – Felix A. Münter

Vom Papierverzierer Verlag

eBook: 2,49 €

Seiten: 183

Klappentext:

»Die Tore der Hölle haben sich dort geöffnet. Sie haben Terror und Schrecken ausgespien und alles verwüstet.«

Amerika 1872. Sieben Jahre nach dem Ende des blutigen Bürgerkriegs durchstreift Samuel Reeve, ein ehemaliger Kavallerieoffizier des Nordens, das Land. Er ist auf der Suche nach Begleitern, nach Männern und Frauen, die mutig genug sind, sich auf die Suche nach etwas zu begeben, von dem nur im Flüsterton gesprochen wird.
Es hat sie immer gegeben: Die Geschichten von Monstern in den Weiten des Westens. Von Gestaltwandlern, Geistern, Wendigos oder Chupacabras. Von Dämonen und anderen namenlosen Schrecken, die ihr Unwesen treiben und auf der Jagd nach den Arg- und Wehrlosen sind. Die meisten mögen diese Geschichten für Folklore halten, für Gerede am Lagerfeuer – oft aus dem Mund eines Betrunkenen. Doch Sam Reeve weiß es besser. Angetrieben vom Schicksal der eigenen Familie und dem Drang, die Wahrheit erfahren zu wollen, macht er sich auf den Weg, ein Aufgebot zusammenzustellen, dass allen Gefahren gewachsen ist. Doch was sich in den entlegenen Winkeln des Landes verbirgt und Jagd macht, scheint viel größer, schlimmer und unglaublicher als angenommen.

»Das Aufgebot« ist der Auftakt der Troubleshooter-Reihe aus der Feder von Felix A. Münter, in der die Genres Western und Horror gekonnt miteinander verbunden werden. Monsterjäger im Wilden Westen – eine gelungene Mischung.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es ist total der Geschichte angepasst, und die Farben finde ich auch treffend gewählt, da es um das Jahr 1872 in Amerika geht. Diese Zeit war so ein wenig staubig, was beim Cover gut gelungen ist.

Zur Geschichte:

Am Anfang dachte ich, ich lese einen Western, aber das war schnell vorbei. Denn es geht um mehr als nur Räuber und Gendarmen. Ich werde nicht zu viel verraten, lest es bitte selbst.

Die Protagonisten sind alle auf ihre Art und Weise speziell aber liebenswert. Wobei mich Sam stark an King seinen Revolvermann erinnert, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch, ich musste weiterlesen um zu entdecken ob es weitere parallelen zu King gibt.

Der Schreibstil ist total flüssig und spannend, es gab keine unnötigen Kapitel oder Langatmigkeit in diesem Buch, es ist alles total stimmig.

Dies ist mein zweites Buch von Felix A. Münter, mein erstes war Archon und wird das noch nicht gelesen hat sollte dies unbedingt nachholen. Sehr gutes Buch.

Die Richtung ist hier eine völlig andere, ging es bei Archon um Science Fiction geht Troubleshooter mehr in die Horror Richtung. Aber auch hier beweist er dass er das Schreiben wirklich drauf hat, denn egal in welchem Genre er unterwegs ist, die Bücher sind klasse.

Hier gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Ich danke dem Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.


Ich gebe 5 von 5 Sternen, da durchweg Spannung aufgebaut wurde


Eure Emma

Sonntag, 24. September 2017

Gewinnspiel

Hallo Ihr Lieben



Heute gibt es ein Gewinnspiel für Euch.

Oliver Pätzold hat sein Buch „ Die Letzten – Zerfall“ zur Verfügung gestellt. Ein tolles Buch, ihr könnt auch hier bei mir meine Rezension dazu lesen.

Hier einmal der Klappentext:

Eine verheerende Pandemie zerstört das Leben von Robert und seinen Kindern Hanna und Alexander. Nach wochenlanger Isolation in ihrer Wohnung werden sie gezwungen, durch ein entvölkertes Land zu ziehen, immer auf der Suche nach Lebensmitteln, Wasser und vor allem einer sicheren Zuflucht. Doch schon bald erkennen die drei, dass ihr Überleben in erster Linie nicht von einer tödlichen Seuche gefährdet wird, sondern von der Spezies, der sie selbst angehören: den Überlebenden.

Was müsst Ihr dafür tun?

Folgt meinem Blog und sagt mir was ihr besonders an Dystopien findet……..

Scheibt mir in den Kommentaren bitte auch unter welchem Namen ihr mir folgt ( das ist ganz wichtig)

Das Gewinnspiel läuft bis 01.10.2017


Ich wünschen allen viel Glück


Eure Emma

Freitag, 22. September 2017

Neuzugang

Hallo Ihr Lieben



Heute kamen diese schönen Bücher bei mir an. Die Engelfors – Reihe.
Kennt sie einer von Euch? 
Hinterlasst mir gerne einen Kommentar


Eure Emma

Bloggen für ......

Hallo Ihr Lieben


Ich muss Euch einfach daran teilhaben lassen, weil ich mich total darüber freue.


Ich darf für den Papierverzierer Verlag und für den Eisermann Verlag bloggen. Das ist so genial, die beidem Verlage haben so schöne tolle Bücher, schaut doch mal bei denen vorbei.





Eure Emma

Dienstag, 19. September 2017

Unschuldiges Herz

Hallo meine Lieben


Ich habe hier noch eine kleine Rezension für Euch von einem Buch, was ich von gestern Abend zu Heute durchgelesen habe, einfach weil es spannend und toll ist.




 Unschuldiges Herz – Jana S. Morgan

Band 1 – Nadelstiche

Books on Demand

Taschenbuch: 7,99 €
eBook: 0,99 €

ISBN: 978-3744813815

Seiten: 200

Klappentext:

Das Schicksal der jungen Schneiderin Liv ist längst besiegelt, ihre Zukunft vorherbestimmt. Um die Tradition zu wahren, soll sie einer arrangierten Ehe zustimmen. Nichts Ungewöhnliches - wäre ihr Zukünftiger nicht ihr bester Freund.

Doch alles ändert sich in einer stürmischen Nacht, als sich ein Fremder gewaltsam Zutritt zu ihrem Haus verschafft. Obwohl diese erste Begegnung vom kalten Stahl an ihrem Hals getrübt wird, ist sie fasziniert. Dieser Mann mit den graublauen Augen ist gefährlich und entfacht in ihr eine Neugier, die ihr Leben für immer verändern wird.
Spannend. Tragisch. Liebevoll.

Band 1 des gefühlvollen Reihe »Unschuldiges Herz« von Jana S. Morgan.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Wunderschön, man hat gleich ein Bild von Liv, so könnte sie aussehen.

Zur Geschichte:

Ich wusste nicht genau auf war ich mich da einlasse, denn Liebesgeschichten sind ja eher nicht so meins, aber was soll ich sagen. Ich war sofort von der Geschichte gefesselt.

Wer ist dieser Fremde und was hat er vor?

Da man es wissen möchte, muss man einfach weiterlesen, was bei ddem Schreibstil auch sehr einfach ist. Er ist flüssig und spannend bis zum Ende
.
Die Protagonisten gefallen mir sehr gut und man nimmt ihnen alles ab. Sehr realistisch gesc hrieben. Es ist keine Liebesgeschichte in dem Sinne sondern hier geht es eher um geheimnisvolles Verlangen und um eine Gefahrensituation und wie die Protagonisten sie meistern
.
Ich hatte einige Gänsehautmomente, wie die kleinen Situationen so perfekt beschrieben sind. Ich freue mich schon auf Band 2 der demnächst erscheinen wird.

Ich danke Jana S. Morgan für das Rezensionsexemplar.

Ich gebe 5 von 5 Sternen, da ich durchweg unterhalten wurde


Eure Emma



Elementarsturmchroniken

Hallo meine Lieben


heute habe ich für Euch eine Rezension zu einer Fantasy- Reihe, und zwar zu den Elementarsturmchroniken von Kieran McLeod

Für mich eine tolle Reihe



Die Elementarsturm-Chroniken: Die Wächter – Kieran McLeod

Episode 3

Taschenbuch: Noch nicht erschienen
eBook: 2,99 €

Seiten: 163 – 254 ( da gehen die Angaben auseinander, ich habe es als eBook gelesen)

Klappentext:

Episode 3: Ein 600 Jahre altes Geheimnis wird gelüftet und der junge Waliser Stuart wird zum Mittelpunkt eines magischen Krieges. In Gaetan erwacht eine uralte Gefahr und eine Prophezeiung aus der Zeit der zweiten großen Verheerung bringt ein vergessenes Volk wieder ans Tageslicht – um dann Stuart vor die Entscheidung seines Lebens zu stellen.

Der spannende Höhepunkt eines rasanten Fortsetzungsromans, ein High-Fantasy-Abenteuer mit jeder Menge Magie, faszinierenden, fremden Kulturen und Landschaften. Diese Episode schließt die erste Staffel ab, Stuart und Martens Abenteuer wird in der nächsten Staffel fortgesetzt.

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es ist wieder gut gelungen, wie die anderen beiden Teile auch. Mir persönlich gefällt dieses bisher am besten, ich mag diese verschiedenen Blautöne.

Zur Geschichte:

Erst einmal vorweg, sie ist länger als Teil 1 und Teil 2, was aber gut passt. Es geht sofort rasant los und bleibt auch der ganzen Episode über so, als man hat keine Zeit zu verschnaufen, weil eins nach dem anderen passiert.

Wir haben wieder unsere zeitenwechsel (Vergangenheit und Gegenwart), dass wird aber immer am Anfang des Kapitels geschrieben.

Ich empfinde dass es von Episode zu Episode besser wird, also falls Ihr bei Episode noch nicht sicher seid, ob das was für euch ist, einfach weiterlesen. Ihr verpasst sonst wirklich eine großartige Geschichte.

Die Protagonisten kennen wir ja aus den ersten beiden Episoden, wobei auch hier neue dazu gekommen sind und man bei manch einem dachte, wie jetzt, warum ist er jetzt so, vorher war er so.
Natürlich ist mir persönlich Stuart der liebste. Aber macht Euch bitte selbst ein >Bild von dieser Geschichte. Ihr werdet es nicht bereuen.

Der Schreibstil ist flüssig und spannend, man will einfach wissen wie es weitergeht.

Ich freu mich schon auf Episode  4, wobei ich da noch nicht weiß wann sie erscheint, aber am 01.10.2017 erscheint ein Sammelband mit allen drei Episoden und nennt sich

Die Elementarsturmchroniken: Die Kinder des Windes


Ich gebe 5 von 5 Sternen


Bis bald Eure Emma

Montag, 18. September 2017

Überraschungspaket

Hallo Ihr Lieben


Heute erreichte mich ein Überraschungspaket der lieben Arya Green. Es ist total toll, keins der Bücher ist bisher in meinem Besitz



Einfach schön.
Besucht Arya doch auch mal auf ihrem Blog


Bis bald Eure Emma

Sonntag, 17. September 2017

Die Bestimmung des Bösen

Hallo Ihr Lieben


So nach und nach werde ich mit allen Büchern fertig, heute habe ich den Debütroman von Julia Corbin für Euch


Die Bestimmung des Bösen – Julia Corbin

Vom Diana Verlag

Taschenbuch: 9,99 €
eBook: 8,99 €

Seiten: 416

Klappentext:

„Schließ die Augen und zähl bis hundert.“ Dies sind die letzten Worte, die Alexis von ihrem Vater hört. Kurz darauf sind ihre Eltern tot, und das kleine Mädchen bleibt als Waise zurück, verfolgt von traumatischen Erinnerungen.

Dreiundzwanzig Jahre später ist Alexis Hall Kommissarin bei der Mannheimer Kripo. Die wahren Gründe, warum sie zur Polizei ging, kennt niemand. Als mehrere brutal entstellte Frauenleichen in einem Wald entdeckt werden und sie die Ermittlungen leiten soll, holt sie ihre Vergangenheit ein. Denn die weißen Anemonen, mit denen die Toten geschmückt sind, kennt Alexis nur zu gut - aus ihrer Kindheit …

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es ist ganz schlicht und einfach, wie bei den meisten Thrillern, also nichts aussergewöhnliches

Zur Geschichte:

Die Protagonisten sind gut gewählt und auch toll dargestellt, Alexis gefällt mir besonders gut. Was hat das alles mit Ihrer Vergangenheit zu tun?
Es ist sehr detailreich geschrieben, was eine richtige Freude war, wobei manchmal auch zu viel, gerade bei den Obduktionen. Ich habe damit aber keine Probleme, je Detailreicher desto besser.
Die Geschichte ist glaubwürdig erzählt, allerdings streckenweise für mich etwas zu langatmig.
Aber es gab Wendungen in dem Buch mit denen ich nicht gerechnet hätte, was es wiederum gut macht. Es ist für mich schwer hier eine Bewertung abzugeben, die dem Buch gerecht wird. Einerseits war es gut aber andererseits streckenweise langweilig für mich.

Der Schreibstil ist nicht schlecht, wenn man von ein wenig fehlender Spannung zwischendurch absieht, es ließ sich gut lesen.

Da es der Debütroman von Julia Corbin war, hoffe ich das sie beim nächsten mehr auf die Spannung achtet, damit dem Leser nicht langweilig wird.


Ich gebe 3 von 5 Sternen


Eure Emma

Samstag, 16. September 2017

Mörderischer Freitag

Hallo Ihr Lieben


Heute habe ich eine Rezension für Euch von einem Autorenpärchen das ich bis dato noch nicht gelesen hatte, und ich bin begeistert.

Ich danke den Penguin Verlag für dieses Rezensionsexemplar



Mörderischer Freitag – Nicci French

Vom Penguin Verlag

Taschenbuch: 10,00 €
eBook: 8,99

Seiten: 432

Klappentext:

Frieda Kleins Ex-Lebensgefährte Sandy wird ermordet in der Themse aufgefunden. An seinem Handgelenk befindet sich ein Patientenarmband mit ihrem Namen. Frieda ist tief getroffen und gerät noch dazu bald ins Visier der Polizei, bei der sie an wichtigen Stellen höchst unbeliebt ist. Doch bevor es zur Anklage kommt, hat Frieda Klein sich abgesetzt und ermittelt auf eigene Faust. Wie hat Sandy nach der Trennung von ihr gelebt? Wer waren seine Geliebten, Freunde, Kollegen? Frieda stellt fest, wie wenig sie ihren Ex-Partner kannte, nd als sie hinter das Geheimnis kommt, schwebt sie in höchster Gefahr ...

Ein psychologischer Thriller, der Frieda in dunkle Lebenswelten führt und sie von ihrer verletzlichsten Seite zeigt ...

Mein Fazit:

Zum Cover:

Es wurde eine schöne Londoner Kulisse gewählt, welche auch sehr gut zum Buch passt.

Zur Geschichte:

Es ist ein Kriminalfall wie es ihn schon zu Hunderten gab, was das Buch besonders macht, ist die Spannung. Viele Autoren schaffen leider nicht die Spannung von Anfang bis Ende zu halten, Nicci French ist dies gelungen. Es war mein erstes Buch von dem AutorenPärchen, aber definitiv nicht mein letztes.

Die Protagonisten sind toll gelungen. Vor allem Frieda Klein und Sarah Hussein, man versetzt sich richtig in ihre Lagen, vor allem in Friedas.

Die bildliche Darstellung Londons ist einfach toll, ich war noch nie dort, kann aber mir aber einiges jetzt besser vorstellen. Die Geschichte ist realistisch, was auch nicht immer einfach ist darzustellen, aber hier gelingt es gut.

Frieda verliert alles und muss sich in ihr Leben zurück kämpfen. Wird sie es schaffen?
Ich kann Euch sagen, es gibt einige überraschende Wendungen in diesem Buch womit ich nicht gerechnet hätte. Es zu lesen lohnt sich auf jeden Fall.

Ich bedanke mich beim Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar und hoffe auf weiterhin gute Zusammenarbeit.


Ich gebe 5 von 5 Sternen, da durchweg Spannung aufgebaut wurde


Eure Emma

Freitag, 15. September 2017

Stadt der Tausend Könige

Hallo Ihr Lieben


Heute gibt es sozusagen eine Debüt - Rezension, denn es ist mein erster Historischer Roman gewesen, den ich je gelesen habe. Und ich weiß, es werden mehr folgen.


Die Stadt der Tausend Könige – Andreas Otter

Books on Demand

Taschenbuch: 19,99 €
eBook: 3,99 €

Seiten: 660

Klappentext:
»Ich werde meine Schwester befreien, und wenn ich bis ans Ende der Welt reisen muss!«
Schwaben, Ende des 11. Jahrhunderts: Die junge Githeld wird fälschlicherweise der Unzucht mit einem Geistlichen angeklagt und fällt in die Hände des Klerus. Um sie zu befreien, geht ihr Bruder Richard mit dem Bischof von Augsburg einen fatalen Ablasshandel ein: Er soll am Heiligen Krieg teilnehmen, um Jerusalem aus den Händen der Heiden zu befreien. Nun wird er tatsächlich bis ans Ende der bekannten Welt reisen müssen.
Mit seiner schwangeren Gefährtin macht sich Richard auf einen entbehrungsreichen Weg bis hin zu einem Ort, den man Stadt der tausend Könige nennt.

Mein Fazit:

Also als aller erstes einmal, das war mein erster Historischer Roman und was soll ich sagen, es werden weitere folgen.

Zum Cover:

Ich finde es toll, es macht Lust auf mehr, es hat etwas von 1000 und einer Nacht. Wirklich sehr gut gelungen.

Zur Geschichte:

Es beginnt mit Tragödien und das macht es für mich so spannend, wie geht das Leben weiter mit den Schicksalsschlägen die Richard erlebt? Wird er es schaffen seine Schwester zu befreien?
Es spielt im Mittelalter und wir sind bei den Kreuzzügen dabei, was ich ja sehr aufgregend fand, auch die Kirche trägt ihr übel dazu bei, aber das wissen wir ja eigentlich alle, das nicht alles Gold ist was glänzt.

Die bildliche Darstellung ist so gut getroffen, dass man das Gefühl hat man ist mittendrin.
Der Schreibstil ist flüssig und spannend, man will einfach wissen was das Schicksal für Richard bereit hält

Wie gesagt es war mein erster Historischer Roman und ich werde definitiv das andere von Andreas Otter „Der Fischer und die Königin“ lesen. Er hat es geschafft mich damit so zu verzaubern, dass ich einfach mehr aus diesem Genre lesen muss.

Wer  Mittelalter, Kreuzzüge und Tragödien mag, ist hier genau richtig.

Ich bedanke mich bei Andreas Otter für das Rezensionsexemplar


Ich gebe 5 von 5 Sternen, ich bin total begeistert



Eure Emma

Donnerstag, 14. September 2017

Archon

Hallo Ihr Lieben


Ich habe heute noch eine zweite Rezension für Euch und zwar Archon von Felix A. Münter.
Ein tolles Buch was auch zum nachdenken anregt


Archon: Volume 1 – Felix A. Münter

Von Papierverzierer Verlag

eBook: 2,49 €

Seiten: 114

Klappentext:

An einem nebligen Morgen taucht aus unerfindlichen Gründen ein Mann in den Bergen von Montenegro auf. Per Anhalter schlägt er sich durch – sein Weg führt ihn immer weiter nach Norden. Er spricht nicht viel. Doch das Verwunderlichste sind die Geschwüre auf seiner Haut, die sich immer weiter ausbreiten, und das seltsame Artefakt in seiner Hand, das nicht von dieser Welt zu sein scheint.
Ein Fall für Michael Hoth und seine Sektion 0, die der Sache auf den Grund gehen wollen. Die Nachforschungen führen ihn und sein Team an die Grenzen von Realität und Vorstellungskraft. Die Zweifel an der eigenen Wahrnehmung macht aus den Menschen erst die Wesen, die sie zu sein glauben. Oder ist das alles nur Einbildung? Gibt es überhaupt außerirdisches Leben? Wohin würde diese Erkenntnis führen?

Mein Fazit:

Zuerst einmal, ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Facebook lesen, wo der Autor persönlich dran teilgenommen hat. Was mir sehr gut gefiel.

Zum Cover:

Es ist wirklich gut gelungen und passt sehr gut zur Geschichte, schlicht gehalten und geheimnisvoll, was das Buch auch ist.

Zur Geschichte:

Mir gefiel die Bildgewaltige Darstellung sehr gut, ich war direkt mittendrin und konnte so sehr gut mit den Protagonisten mitfühlen. Man will direkt dorthin, mitten ins Geschehen hinein.

 Die Protagonisten sind total super dargestellt und man nimmt ihnen alles ab. Sektion 0 beschäftigt sich mit außerirdischen Leben, gibt es solche Lebewesen auf unserem Planeten, oder bilden sich die Menschen es sich einfach ein?

Sektion 0 ist zur Aufklärung da.

Es spielt in Montenegro zu einer Zeit wo Montenegro der EU beitreten möchte, was die ganze Geschichte ein wenig politisch anhaucht, aber dem ganzen aber keinen Abbruch schafft sondern eher noch spannender macht.

Der Schreibstil ist flüssig und spannend, ich konnte nicht aufhören zu lesen. Felix A. Münter hat mich zum nachdenken angeregt wobei ich eh der Meinung bin wir sind nicht das einzige Leben im Universum.

Ich danke dem Autor nochmal für das Rezensionsexemplar und ich werde definitiv noch mehr von ihm lesen.


Ich gebe 5 von 5 Sternen, ein super Sci – Fi Buch


Bis bald Eure Emma

Der Dämon

Hallo Ihr Lieben


Heute habe ich für Euch die Rezension zu Der Dämon von Darius Dreiblum, wo ich im Rahmen einer Leserunde mitgemacht habe.



Der Dämon – Darius Dreiblum

Independently published

Taschenbuch: 6,66 €
eBook: 2,99 €

Seiten: 169

Klappentext:

Nach einer gemeinsam verbrachten Nacht, findet Georg eine junge Frau ermordet in ihrem Bett auf. Um nicht als Mörder verhaftet zu werden, flieht er. Auf der Flucht begegnet er einer Frau aus seiner längst vergessenen Vergangenheit und erfährt durch sie, dass nichts in seinem Leben so ist, wie es zu sein scheint, und er ein dunkles Geheimnis in sich trägt. Den Dämon. Um sich von ihm zu befreien und um den wirklichen Mörder zu finden, muss er seiner Sehnsucht nach dieser Frau nachgeben und sie wiederfinden. Wird es ihm gelingen, sich all den Aufgaben, die ihn auf dem Weg zu ihr erwarten, erfolgreich zu stellen und sie wiederzufinden oder wird er an den mysteriösen Widersachern und den Wesen aus dunklen Legenden, die sich ihm in den Weg stellen, scheitern und sie für immer verlieren?

Mein Fazit:

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen und wusste nicht wirklich auf was ich mich da einlasse. Aber ich war ab der ersten Seite gefangen von dem Buch, Georg trägt das Böse in sich ohne es zu wissen, was das ganze so spannend macht.

Das Cover ist schlicht gehalten was dem Buch aber keinen negativen Effekt einbringt, ich finde es gut getroffen, was die Größe des Buches angeht, empfinde ich sie ein wenig unhandlich, da es weder A5 noch A4 ist sondern irgendetwas dazwischen, für mich etwas zu groß zum einfachen halten.

Georg kämpft sich durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, was das ganze manchmal etwas unübersichtlich macht, da man nie weiß in welcher Zeit sich Georg  gerade befindet.
Es ist ein Kampf zwischen Gut und Böse dem Georg sich stellen muss, wird er es schaffen?

Der Schreibstil ist flüssig, allerdings fand ich einige Rechtschreibfehler die wirklich schon nicht mehr übersehbar waren, wer damit keine Probleme hat sollte hier zugreifen. Es ist ein schöner mystischer Roman für zwischendurch, was man an der Seitenzahl erkennt.

Ich fand die Geschichte unterhaltsam, allerdings hätte man mehr daraus machen können.

Ich gebe 3 von 5 Sternen



Eure Emma

Mittwoch, 13. September 2017

Blogtour Agathe

Hallo Ihr Lieben


Im Oktober nehme ich an meiner ersten Blogtour teil, ich bin schon so gespannt.
Es geht um Katrin Lachmann und ihr Buch " Agathe und der Rat der Sieben "

Hier ein Bild von Katrin Lachmann


( BIldquelle: Claudia Tomann - Fotografin)

Und hier schon mal ein Cover Ihres Buches


( Bildquelle: MASOU - Verlag )

Es wird bestimmt total spannend werden, ich freue mich darauf und hoffe Ihr seid dabei

Bis Bald Eure Emma

Montag, 11. September 2017

Maggie und die Stadt der Diebe

Hallo Ihr Lieben


Heute habe ich eine kleine Rezension von einem sehr tollen Jugendbuch für Euch, ich fühlte mich in der Zeit zurück versetzt.



Maggie und die Stadt der Diebe – Patrick Hertweck

Verlag: Gulliver

Gebundene Ausgabe:  14,99 €
Taschenbuch: 8,95 €
eBook:  12,99

Seiten: 304

ab 11 Jahre

Klappentext:

New York, 1870. Kalt und düster ist es in den Slums von Manhattan. Ziellos irrt Maggie durch schmutzige Gassen voller Bettler. Sie ist heilfroh, als sie bei einer Bande junger Diebe Unterschlupf findet. Schon bald fühlt sie sich dort wie zu Hause. Bis eine gemeinsame Diebestour sie zu einem Kirchturm führt, der schlimmste Erinnerungen in ihr wachruft. Maggie muss sich endlich ihrer Vergangenheit stellen. Doch Licht ins Dunkel kann nur einer bringen: der sagenumwobene Herrscher über die New Yorker Unterwelt. Atmosphärisch und fesselnd - ein brillant geschriebenes Erstlingswerk in der Tradition von Rowling und Funke.

Mein Fazit:

Das Cover ist total schön und spiegelt Maggie wieder, auch die Hintergrund - Kulisse ist toll gelungen.

Obwohl dies ein Jugendbuch ist, kann auch ein Erwachsener es lesen, und sich in eine Welt zurück versetzen lassen zu Zeiten des Harry Potter. Ich war sofort in der Geschichte drin und liebte Maggie gleich. Auch die anderen Protagonisten sind toll dargestellt. Die Abenteuer sind sehr bildlich erklärt  und man fühlt sich als wäre man direkt dabei.

Die Freude und die Ängste die Maggie in dieser Geschichte erlebt, sind für auch leicht zu verstehen und nach zu vollziehen.

Der Schreibstil ist total flüssig und für ein Jugendbuch angemessen. Leicht verständlich und einfach zu lesen. Es sind für mich keine überflüssigen Sätze oder Szenen dabei, Alles ist in diesem Buch stimmig.

Ich gebe 5 von 5 Sternen und hoffe noch mehr von Patrick Hertweck zu lesen.


Ich danke Patrick Hertweck nochmal vielmals für das schöne Rezensionsexemplar


Wirklich ein tolles Buch

Bis bald Eure Emma

Samstag, 9. September 2017

Wedora

Hallo ihr Lieben

Heute kam mein Gewinn vom Knaur Verlag an

Ich kenne es noch nicht und bin gespannt. Kennt es jemand von Euch?
Lasst mir einen Kommentar da.

Bis bald Eure Emma

Freitag, 8. September 2017

Neuzugänge

Hallo Ihr Lieben


Heute zeige ich Euch ein paar meiner Neuzugänge.

Angelus habe ich von der lieben Arya Green, aus einem Wanderpaket



 Der Dämon ist ein Leserunden - Exemplar




 Mörderischer Freitag ist ein Rezensionsexemplar




 Nur über meine Leiche ist ein Neuzugang




Neuzugang




Neuzugang




Vielleicht kennt ja der ein oder andere eins dieser Bücher. Höre gerne Meinungen dazu.


Bis bald Eure Emma

Mittwoch, 6. September 2017

Tom Janus und die Wettermacher

Hallo meine Lieben


Heute habe ich eine Rezension zu einem Kinder- und Jugendbuch für Euch




Tom Janus und die Wettermacher – Amon Just

Taschenbuch 6,99 €
eBook 0,99 €

Seiten: 220

Klappentext:

Der zwölfjährige Wettermacher Tom Janus ist verzweifelt. Er hat kein Talent zur Wetterproduktion auf der Erde - sein Atem reicht nicht zum Windblasen, er kann nichts vereisen, er niest keine Wolken und seine Tränen eignen sich nicht zur Regenproduktion. Wie gut, dass zufällig sein Gnurps-Talent entdeckt wird. Verfolgt von Schneehaglern und Wasserspeiern wird er auf der Eisfläche des Schwarzmoors zum Gnurps-Star. Doch als unerklärlicherweise die Temperaturen auf dem Wetterplaneten und der Erde immer höher klettern, schmilzt die Eisfläche. Eine Welt bricht für Tom zusammen. Er macht sich mit seinen Freunden auf den Weg, um das Rätsel zu lösen.

Mein Fazit:

Das Cover ist total schön gemacht und passt perfekt zu diesem Buch.

Es ist total niedlich und Kinder- und Jugendgerecht geschrieben. Die Protagonisten sind super dargestellt, vor allem Tom. Alle haben eine Begabung nur  bei Tom zeigt sich keine, was es für ihn wirklich schwer macht, aber er versucht damit zurecht zu kommen. Sein einziger Lichtblick ist das Gnurps spielen bei den Kometen.

Er und seine Freunde erleben viele spannende Abenteuer, die in diesem Buch auch super rüber gebracht werden.

Der Schreibstil ist flüssig und spannend. Amon Just hat mich noch einmal in meine Kindheit zurück versetzt mit diesem tollen Buch. Das einzige was mich ein wenig gestört hat war, dass die Kapitel für Kinder doch recht lang sind. Das hat die Geschichte aber wieder ausgeglichen, da man weiter lesen muss, denn man möchte wissen wie es mit Tom und seinen Freunden weiter geht.


Ich gebe diesen Buch 5 von 5 Sternen, das hat dieses Buch mehr als verdient



Eure Emma

Dienstag, 5. September 2017

Der Drachenflüsterer

Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich eine Rezension für Euch vom Heyne Verlag. Ich bekam dieses Rezensionsexemplar vom Bloggerportal.



Der Drachenflüsterer – Boris Koch

Verlag Heyne fliegt
Gebundene Ausgabe 1 2,99 €
eBook 9,99 €

Seiten: 432

Klappentext:

Der junge Ben ist Drachenflüsterer und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die majestätischen Geschöpfe vor der Verfolgung durch die Drachenritter zu schützen. Eine Mission, mit der er sich im Großtirdischen Reich viele gefährliche Feinde verschafft hat. Als der am meisten gefürchtete Kopfgeldjäger des Landes auf Ben angesetzt wird, muss dieser fliehen, begleitet von seinem treuen Gefährten, dem Drachen Aiphyron. Es bleibt ihm nur eine Hoffnung: Im Ewigen Eis, bei den weißen Drachen, könnte es ein wirksames Mittel geben, um den Orden dauerhaft zu schlagen. Doch der Weg dorthin ist gefährlich – und die weißen Drachen gelten als besonders grausam. Andererseits: Wann hätte Ben sich jemals vor Drachen gefürchtet?

Mein Fazit:

Obwohl dies der vierte Band einer Reihe ist, kann man dieses Buch auch lesen ohne die anderen Teile gelesen zu haben.

Zum Cover kann ich nur sagen, dass ich es aufgrund dessen beim Bloggerportal angefragt habe, ja ich bin auch so eine die viel nach Cover geht, kann natürlich auch ein Reinfall bedeuten. Dies ist bei diesem Buch aber nicht der Fall, ich fühlte mich rundum unterhalten.

Die Charaktere sind toll dargestellt und den einen mag man den anderen eben nicht. Die Handlungsstränge sind nachvollziehbar, wobei man nicht vergessen sollte, dass dies ein Fantasybuch ist. Zwischendurch empfand ich ein paar langatmige Zeilen, aber im Großen und ganzem ist es spannend und auch witzig. Manche Sprüche sind einfach zum Lachen.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich, sollte bei einem Jugendbuch auch so sein, was nicht heißt Erwachsene können es nicht lesen. Ich bin relativ überrascht wie schnell ich es durch hatte. Ich kann Drachenfreunden dieses Buch nur empfehlen, ihr werdet lachen und vor Spannung weiterlesen, bis ihr merkt das Buch ist schon zu Ende.

Ich gebe 4 von 5 Sternen


Eure Emma

Samstag, 2. September 2017

Die Wächter Reihe

Huhu Ihr Lieben



Gerade eben kam der Hermes Bote und brachte mir diese vier Schätze


Ich wollte sie schon so lange haben, nun endlich kann ich sie mein eigen nennen. 
Kennt jemand von Euch diese Reihe und kann schon mal ein Feedback geben?

Eure Emma

Herbstprinzessin von Nicky P Kiesow

Hallo meine Lieben


Heue habe ich für Euch eine ganz wundervolle Geschichte, und zwar Herbstprinzessin von Nicky P Kiesow.



Herbstprinzessin – Donnergrollen

Nicky P Kiesow
Band 1

Taschenbuch 9,99 € (voraussichtlich ein Sammelband mit allen 3 teilen)
eBook 0,99 €

Seiten: 235 ( Sammelband)

In ihrer idyllischen Kleinstadt führt Hannah ein beschauliches und normales Leben, bis ein schreckliches Ereignis all ihre Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft zunichtemacht. Nur das Angebot einer mysteriösen Frau, die sich als Erdmutter vorstellt, könnte Hannah ihr altes Leben wiedergeben. Doch will die junge Frau wirklich zu einer der Jahreszeiten ausgebildet werden, um fortan in Gaias Diensten zu stehen? Eine Entscheidung, die Hannahs Leben für immer verändern wird.

Mein Fazit:

Allein das Cover regt einem zum kaufen und lesen an, so liebevoll gestaltet. Die Farben sind einfach ein Hingucker

Ich fing an zu lesen, und war sofort in der Geschichte drin. Nicky P Kiesows Schreibstil ist wie kein anderer, er ist super flüssig und auch spannend. Ich wollte das Buch nicht beiseitelegen. Die Protagonistin Hannah ist total sympathisch und man nimmt ihr Ihre Geschichte ab. Auch Gaia ist toll, wie sie Hannah alles erklärt, auf solch einer liebevollen Art und Weise, dass man Gaia nur mögen kann.

Es werden mehrere Bände werden, ähnlich wie bei Noel & Noelle oder auch der Fuchsreihe und ich freu mich auf jedes einzelne

Ich gebe 5 von 5 Sternen, einfach eine traumhafte Geschichte


Für mich wieder einmal eine tolle Fantasy- Geschichte von Nicky P Kiesow


Eure Emma

Freitag, 1. September 2017

Neuzugänge

Hallo ihr Lieben


Soeben erreichten mich diese beiden Bücher, der Drachenflüsterer ist ein Rezensionsexemplar.





Vielleicht kennt ihr ja eins davon, hinterlasst mir gerne einen Kommentar

Eure Emma